CHANIA

Die vielleicht fotogenste Ecke Kretas. Eine elegante Mischung zeitloser Ästhetik, aristokratischer Vornehmheit und ruhiger Aufsässigkeit. Eine jahrhundertealte edle Stadt, stolz auf ihre multikulturelle Vergangenheit und ihre einzigartige politische Geschichte, voller Respekt für ihr hervorragendes architektonisches Erbe, mit Liebe für die Künste und die Kultur und Leidenschaft für die Gastfreundschaft und den echten menschlichen Kontakt. Chania ist von künstlerischer Natur, und das ist wirklich auffallend.

Die kosmopolitische, romantische und edle Stadt Chania fasziniert den Besucher mit ihrer atmosphärischen Schönheit. Hauptstadt des gleichnamigen Regionalbezirks, als „Venedig des Orients“ bekannt, befindet sich Chania in einer prominenten Lage an der Nordküste Westkretas. Mit Blick auf das endlose, hellblaue Kretische Meer und mit den imposanten Weißen Bergen im Hintergrund ist Chania eine der schönsten und ältesten Städte Griechenlands.

Unter der Stadt Chania liegen die Ruinen der minoischen Siedlung Kydonia. In ihrer jahrhundertelangen Geschichte ist die Stadt immer ein wichtiges kommerzielles und kulturelles Zentrum des Mittelmeers gewesen. Jede Ecke zeugt von der besonderen lokalen Identität, die von einer bunten Mischung aus wichtigen unterschiedlichem Kulturen geprägt ist: der minoischen, der kretischen, der arabischen, der venezianischen, der osmanischen und der ägyptischen Kultur.

Um den malerischen venezianischen Hafen herum gebaut, dessen Wahrzeichen der ägyptische Leuchtturm ist, hält die Altstadt mit der typischen venezianischen Atmosphäre den Glanz vergangener Zeiten lebendig. In ihren historischen Stadtteilen mit den verwinkelten steingepflasterten Gassen koexistieren venezianische Patrizierhäuser mit muslimischen Moscheen, türkischen Herrenhäusern, Hammams und jüdischen Synagogen harmonisch nebeneinander. Dazwischen befinden sich kunstvolle Kirchen, stimmungsvolle Gasthäuser, Straßenmärkte mit alten Handwerkern, Museen, traditionelle Kaffeehäuser, Kneipen und kleine Läden jeder Art, die eine zauberhafte Szenerie ausmachen.

An der vielfotografierten Uferpromenade, wo die Stadt am intensivsten lebt, begegnet man manchen der schönsten Sehenswürdigkeiten: der venezianischen Festung Firkas, der Kioutsouk-Hassan-Moschee, den Werften und dem Großen Arsenal.

Die Neustadt, die sich jenseits der venezianischen Befestigungsmauer ausbreitet, ist genauso interessant und dort gibt es viel Faszinierendes zu besichtigen: Den aristokratischen Stadtteil Chalepa mit den neoklassischen Villen aus dem 19. und 20. Jahrhundert und den Wohnsitzen prominenter Persönlichkeiten des modernen Griechenlands, die alten Gerbereien, die sogenannten Tampakaria, den Stadtpark sowie das neue Archäologische Museum, ein Meisterwerk der Modernen. Südwärts, auf dem Weg nach Kissamos, erstrecken sich die Küstenvororte von Chania mit gut organisierten Sandstränden und intensivem Nachtleben: Stalos, Agia Marina, Platanias, Gerani, Maleme.

  • view_headlineAusflüge und Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Chania

    Vom touristischen Norden bis zum ruhigen Süden und vom exotischen Küstenstreifen bis zum unberührten Festland mit seiner besonderen kretischen Tradition bietet der Regionalbezirk Chania eine Vielfalt unterschiedlicher Landschaften und Erfahrungen, und jeder Ausflug birgt eine unerwartete Überraschung .

    Planen Sie von Chania aus Ihre Ausflüge und entdecken Sie die Schätze des kretischen Landes. Genießen Sie überall, wo Sie anhalten, die authentische kretische Gastfreundschaft, die die stolzen Einwohner der Insel großzügig bieten.

    • Östlich der Stadt Chania liegt die Akrotiri-Halbinsel, deren besondere Sehenswürdigkeiten die eindrucksvollen venezianischen Klöster aus dem 16. und 17. Jahrhundert (Agia Triada Tsangarolon, Kloster Gouverneto, Kloster Katholiko) sowie ihre schönen Strände (Kalathas, Marathi und Stavros, letzerer vom Kinofilm „Alexis Sorbas“ bekannt), sind.
    • Das Antike Aptera ist einer der wichtigsten Stadtstaaten des minoischen Kretas, der ihre Besucher immer noch fasziniert.
    • Das Gebiet Apokoronas ist voller Grün und zeichnet sich durch eine einzigartige, abwechslungsreiche Landschaft aus: Olivenhaine und Weingärten überall verstreut, malerische Hochebenen, bezaubernde traditionelle Dörfer (Vamos, Macheri, Gavalochori) sowie Traumstrände (Almyrida, Plaka, Kalives); Endstation dieser Route sind der berühmte Badeort Georgioupolis und der wunderbare Kournas-See, der einzige natürliche See auf Kreta. .
    • Die stolze Region Sfakia, zwischen den imposanten Weißen Bergen und den Küsten des Libyschen Meeres „eingeschlossen“; ein einzigartiger Ort im ganzen Mittelmeerraum.
    • Der Samaria-Nationalpark, der nach der UNESCO ein „einmaliges Biosphären-Reservat“ darstellt. Die gleichnamige Schlucht ist die größte Europas.
    • Der Küstenort Chora Sfakion bietet sich für Bootsfahrten, um die unberührten Buchten am Libyschen Meer (Loutro, Agia Roumeli, Sougia) kennenzulernen.
    • Frangokastello mit dem zauberhaften Strand im Schatten des legendären venezianischen Kastells.
    • Der Bezirk Selino mit den hunderten byzantinischen Kapellen (13.-16. Jahrhundert), die die Landschaft schmücken. Hier kann der Besucher unvergessliche Wanderungen durch endlose Olivenhaine, grüne Täler und malerische traditionelle Dörfer genießen.
    • Die Überreste der alten Stadt Lissos, wo der Mosaikboden im berühmten Asklepios-Tempel die Schau stiehlt.
    • Im Süden liegt die berühmte Siedlung Paleochora, die sogenannte „Nymphe des Libyschen Meeres“ mit der historischen Festung Selino und den traumhaften Stränden.
    • An der Westküste des Regionalbezirks Chania erinnert die Landschaft an … die Karibik! Das Bild der Lagune von Balos ist fesselnd, das türkis-schimmernde Wasser und der Strand aus feinem Sand auf der Gramvousa-Halbinsel sind atemberaubend.
    • Falassarna gilt als einer der schönsten Strände weltweit.
    • Die zauberhafte kleine Insel Elafonisi, eine unglaubliche tropische Symphonie von weiß-rosa Sand aus winzigen Muschelstückchen und kristallklarem türkisfarbenem Wasser, erinnert an die Atolle des Pazifischen Ozeans.
    • Der traumhafte Strand Kedrodasos (Zedernwald) mit dem kristallklaren Wasser und den weißen Dünen mit den wunderschönen, niedrigen Zedern bietet eine weitere exotische Erfahrung.
  • view_headlineVersäumen Sie es nicht, …
    • das Panorama vom grünen Hügel Prophitis Ilias aus in Akrotiri zu genießen, wo Sie auch die Gräber der Familie Venizelos besichtigen sollten. Die Aussicht reicht weit über die Stadt Chania hinaus bis zur ganzen nordwestlichen Seite Kretas.
    • die Markthalle in Chania zu besuchen. Es handelt sich nicht allein um einen Tempel der kretischen Gastronomie, sondern auch um ein architektonisches Meisterwerk von 1913. Kreuzförmig angelegt, verfügt sie über vier Tore, in allen vier Himmelsrichtungen.
    • eine Mini-Kreuzfahrt vom Chania Hafen zu den kleinen Inseln Thodorou und Lazaretta per Glasboden-Boot zu unternehmen.
    • die Insel Gavdos zu besuchen. Gavdos ist der südlichste Punkt Europas. Auf Gavdos (Bootsverbindung von Paleochora oder von Chora Sfakion aus) genießt man einen traumhaften Sonnenuntergang.
    • einen Spaziergang im Künstlerdorf Verekinthos zu machen. Der gleichnamige Berg war dem antiken Mythos zufolge Wohnsitz der Idäischen Daktylen (Söhnen von Zeus), Beschützer der traditionellen Handwerker.
    • ein echtes kretisches Messer mit einem eingravierten traditionellen kretischen Gedicht (Mantinada) zu kaufen.
    • die Köstlichkeiten der weltberühmten kretischen Küche zu genießen: Würzkräuter, seltenes Wildgemüse, Sfakiani Pita (Käseteigtasche aus Sfakia), Boureki aus Chania (traditionelle Pastete), Fleischtorte aus Chania, Kaltsounia (kleine Käseteigtaschen), Schnecken und natürlich… eiskalten Raki.
    • das einzigartige Kloster Chrysoskalitisa zu besuchen. Genießen Sie vom Steilfelsen aus, wo es sich befindet, einen herrlichen Ausblick über das Libysche Meer beim Sonnenuntergang.
    • zum historischen Dorf Therisso zu fahren. Therissos ist ein Symbol für die kretische Revolution von 1905. Der Zugang zum Dorf erfolgt durch die gleichnamige, grüne Schlucht.
    • die Mondlandschaft der Bergwüste im Herzen der Weißen Berge, die „Antarktika Kretas“ laut den Wissenschaftlern, zu besuchen. Die Begleitung eines erfahrenen Wanderführers ist unbedingt notwendig.
    • Durch die beeindruckende Samaria-Schlucht zu wandern. Es handelt sich um einen 16 Kilometer langen Wanderweg, von Xylokastro bis zum Dorf Agia Roumeli, der durch eine wunderbare natürliche Landschaft führt. (Mai bis Oktober zugänglich)
  • view_headlineReise nach Chania

    Reisen Sie von und nach Chania mit ANEK LINES und genießen Sie eine angenehme Seereise mit einer der führenden Fährgesellschaften im Mittelmeerraum.

    ANEK LINES bietet Ihnen tägliche Schiffsverbindung von Piräus nach Chania an, das ganze Jahr über mit Abfahrt nachts und im Sommer zusätzlich auch tagsüber. ANEK bietet hochwertige Dienstleistungen und die echte kretische Gastfreundschaft an Bord.

    Die Route PIRÄUS-KRETA wird von ANEK zusammen mit Blue Star Ferries betrieben.

    Die moderne Flotte und das bestens spezialisierte Bordpersonal versprechen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt an Bord und werden den Wünschen und Anforderungen des modernen Passagiers gerecht. Die Fähren von ANEK LINES verfügen über geräumige Kabinen sämtlicher Kategorien, bequeme und klimatisierte Gemeinschaftsräume mit vielen Unterhaltungsoptionen, moderne Geschäfte, Gourmet-Restaurants und Café-Bars.

    Wir legen unser besonderes Augenmerk auf die Gastronomie, mit erlesenen Menüs aus authentischen kretischen Produkten und Köstlichkeiten aus der kretischen Küche. Auf unseren Schiffen bieten wir Ihnen 24 Stunden am Tag Internetservice (WLAN und Internet-Ecken) in speziell eingerichteten Räumen.

    Entdecken Sie hier die günstigsten Fahrpreise sowie einmalige Ermäßigungen für individuelle Fahrkarten und Kabinen das ganze Jahr über.

  • view_headlineAnkunft in Chania

    Die Fähren von ANEK LINES laufen in den Hafen von Souda, einem der größten natürlichen Häfen im Mittelmeer, ein. Souda liegt nur 6 Kilometer östlich der Stadt Chania. Man kann zum Stadtzentrum einfach mit dem Taxi fahren. Es gibt darüber hinaus regelmäßige Busverbindung (alle 20 Minuten).

    Chania ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge mit dem Auto nicht nur in Westkreta, sondern auf der ganzen Insel. ANEK LINES bietet zuverlässige und preiswerte Transportdienstleistungen und ermöglicht es Ihnen, Ihr eigenes Auto, Motorrad, Wohnwagen oder Wohnmobil mitzunehmen und unvergessliche Ausflüge über die ganze Insel zu genießen.

  • view_headlineNächste Station: Rethymno

    Ungefähr 60 Kilometer östlich der Stadt Chania spielt sich seit Jahrhunderten die besondere Geschichte von Rethymno ab: eine verführerische Mischung aus traditioneller kretischer Kultur und Einflüssen aus der Zeit der venezianischen und türkischen Herrschaft. Die Altstadt, eine der besterhaltenen venezianischen Städte Griechenlands, gilt mit ihrer Renaissance-Atmosphäre als die Hauptattraktion. Hier befinden sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: der berühmte Rimonti-Brunnen, die Nerantze-Moschee, die aristokratische Loggia, der winzige Venezianische Hafen mit dem schönen Leuchtturm aus dem 16. Jahrhundert, der Hauptmotiv in zahlreichen Aufnahmen sowie ein Mittelpunkt der abendlichen Promenade der Einheimischen und der Touristen ist. Neben dieser bezaubernden Szenerie erstreckt sich der kilometerlange Sandstrand mit den hohen Palmen, der jeden Sommer Tausende von Touristen anzieht.

    Am Fuß des mythischen Gebirgsmassivs Psiloritis fesselt das Festland des gleichnamigen Regionalbezirks den Besucher mit seinem ausgeprägten traditionellen Charakter und seinen einzigartigen Sehenswürdigkeiten: das Dorf Anogia, berühmt für seine Musiktradition sowie für die traditionelle Webkunst, die malerische Siedlung Argyroupolis, ein Juwel venezianischer-kretischer Architektur und üppiger Landschaft mit idyllischen natürlichen Brunnen und byzantinischen Kapellen, das historische Kloster Arkadi, Wahrzeichen des kretischen Heldentums, das die UNESCO zum „Europäischen Freiheitsdenkmal“ erklärt hat. Im Süden bieten die beliebten Badeorte Plakias und Agia Galini Gelegenheiten für Ausflüge an verschiedene Traumstrände. Man muss auch unbedingt den weltberühmten Preveli-Sandstrand, eine exotische Lagune mit natürlichen Wasserbecken, Palmen, Wasserfällen und weißem Sand an der Mündung des Bergbachs Kourtaliotis, besichtigen.

  • view_headlineWichtige Telefonnummern

    ANEK LINES – Zentrale Buchungsabteilung: 0030 210 4197400, 0030 210 4197420
    ANEK LINES – Chania und Souda Fahrkartenverkaufsstellen: 0030 28210 27500-4
    Polizei Chania: 0030 28210 28744
    Touristenpolizei Chania: 0030 28210 25931
    Verkehrspolizei Chania: 0030 28210 28758
    Hafenpolizei Chania: 0030 28210 98888
    Hafenpolizei Souda: 0030 28210 89240
    Hafenpolizei Kasteli: 0030 28210 22024
    Hafenpolizei Paleochora: 0030 28230 41214
    Postamt Chania: 0030 28210 28444-28445
    Gemeinde Chania: 0030 28213 41600
    Chania Krankenhaus „Agios Georgios“: 0030 28210 22000, 0030 28213 42000
    Chania-Flughafen “Ι. Daskalogiannis”: 0030 28210 83800 – 80331
    Taxi: 0030 28210 98700 – 94300
    Städtische Buslinie: 0030 28210 93024
    Überregionale Buslinie: 0030 28210 93306

Mehrere Reiseziele
clear
keyboard_arrow_down
keyboard_arrow_down
date_range
date_range
people
directions_car
pets

Andere Angebote
arrow_upward