BARI

Mühelos verführend und stimmungsvoll, modern, aber auch traditionell; eine entzückende Küstenstadt, in einem Tal mit Blick auf die Adria gebaut, eine Stadt, die von der Energie der Tausende ihrer Studenten und dem mediterranen Temperament ihrer Einwohner pulsiert. Die Einheimischen lieben ihre Traditionen und halten ihren einmaligen Dialekt lebendig; sie sind auf ihre besondere kulinarische Identität stolz und genießen das Leben mit täglichem gemeinsamem Grillen in den Vierteln der Altstadt und des Hafens.

Bari, Hauptstadt der bezaubernden Region Apulien im südöstlichen Teil Italiens und zweitwichtiges Wirtschafts-, Handels- und Kulturzentrum des italienischen Südens nach Neapel, ist eine lebendige, pulsierende Hafenstadt mit langer und reicher Geschichte. Die Stadt, eine große See- und Handelsmacht im Mittelmeer, hat Zeiten der Blüte, aber auch des Niedergangs im Schatten von starken Reichen und mächtigen Herrschern mitgemacht. Viele Jahrhunderte lang Heim der Illyrer, griechische Kolonie, ein großer Handelshafen des Römischen Reichs, ein mächtiges Verwaltungszentrum in der byzantinischen Zeit, Kriegsbeute der arabischen Eroberer; die Stadt erlangte großen Ruhm und Macht in den Händen der Normannen, der Aragonesen und der Bourbonen, bevor es Ende des 19. Jahrhunderts in das Königreich Italien überging. 

Das architektonische Erbe der Stadt trägt noch Spuren ihrer alten, fesselnden Geschichte. Die beeindruckende Altstadt (Bari Vecchia), auf einer Halbinsel im Norden der Stadt Bari gebaut, von den mittelalterlichen Mauern der Via Venezia umgeben, ist ein stimmungsvolles Labyrinth aus engen, unebenen kleinen Straßen mit malerischen alten Häusern und aufgehängten Wäschen, aber auch mit 40 Kirchen und wichtigen historischen Monumenten: die Basilica di San Nicola (11.-13. Jahrhundert), feines Beispiel romanischer Architektur und heiliger Wallfahrtsort; die Kathedrale des Heiligen Sabinus von Canosa, das imposante Castell Svevo, die normanische Hohenstaufenburg (13. Jahrhundert), die heute der Mittelpunkt des regen Nachtlebens von Bari ist; die historische Piazza Mercantile mit dem Palazzo dei Nobili (Palast der Adligen) und die Piazza Ferrarese, Mittelpunkt des politischen und wirtschaftlichen Lebens von Bari im Mittelalter.

Das Herz des modernen Bari schlägt im südlichen Teil der Stadt, dem modernen Murat-Viertel. Im 19. Jahrhundert von Ioachim Murat, König von Neapel, errichtet, besteht es aus horizontal und vertikal angelegten Straßen und Haupteinkaufsstraßen, majestätischen Palazzi, kunstvolle Art-Nouveau-Gebäuden und einzigartigen Kulturzentren. Versäumen Sie es nicht, an der herrlichen Pinacoteca Provinciale di Bari, der wichtigsten Galerie in Apulien mit Werken von Veronese, Tintoretto und Bellini, einen Halt zu machen. Besuchen Sie das imposante Teatro Petruzzelli (1903), das größte Theater Europas. Gehen Sie durch das Tor des 1932 gebauten Palazzo dell’ Acquedotto und bewundern Sie den herrlichen Dekor zum Thema Wasser.

Alle Wege führen zum romantischen Lungomare, der längsten Hafenpromenade in Bari mit Blick auf die weite, blaue Adria. Das ist die beliebteste Promenade der Einwohner von Bari. Sie sind so stolz auf ihre Stadt, dass sie sagen: „Wenn Paris am Meer läge, wäre es ein kleines Bari“.

  • view_headlineAusflüge und Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Bari

    Das eindrucksvolle Tal Valle d’ Itria mit seiner außergewöhnlichen Weintradition und kulinarischen Tradition; das Festland mit den eindrucksvollen Burgen und der uralten Architektur; die historischen Küstenstädte auf der italienischen Seite der Adria. Das Königreich Apulien ist von immerwährender Magie umhüllt.

    • Das mittelalterliche Dorf Alberobello,auf zwei Hügeln gebaut, stammt aus dem 15. Jahrhundert und scheint aus einer Phantasiewelt zu kommen. Eine märchenhafte Szenerie von mehr als 1.500 weißen, zylindrischen kleinen Häusern mit konischen Dächern aus grauem Stein, den berühmten Trulli, macht ein perfektes Bild aus und deswegen ist das Dorf von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden.

    • Die antike Stadt „Sassi di Matera“, auch als „Kappadokien von Italien“ bekannt, steht seit 9.000 Jahren stolz bei einer kleinen Schlucht zwischen den Regionen Apulien und Basilikata. Eine bizarre labyrinthartige Grottenstadt mit Wohnungen und Kirchen in den Felsen, ein einmaliges Beispiel prähistorischer Siedlung von Höhlenbewohnern, das von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden ist. In dieser atemberaubenden biblischen Landschaft wurden das Drama von Pasolini „Das Matthäus-Evangelium“ und „Die Passion Christi“ von Mel Gibson gedreht.

    • Die historische Küstenstadt Trani, eine lebendige Postkarte von Italien in den 1950er Jahren, fasziniert den Besucher mit ihrer malerischen Schönheit. Hier, in einer ausgezeichteten Lage am Ende der Anlegestelle, steht die beeindruckende Cattedrale di San Nicola Pellegrino, das schönste Beispiel romanischer Architektur in Apulien, Inbegriff von Eleganz und Harmonie, im 12. Jahrhundert gebaut. Bewundern Sie die fantastischen Reliefverzierungen an der Fassade der Kirche und den herrlichen Mosaikboden mit Alexander dem Großen und Adam und Eva.

    • Ein aufgeklärter Monarch und Kunstmäzen, Friedrich II von Staufen, hat auf viele imposante Burgen der Region Bari seinen Stempel hinterlassen. Aber keins darunter hat die Größe, die Harmonie und den rätselhaften Symbolismus von Castel del Monte, dessen Konstruktion immer noch als geheimnisvoll angesehen wird. Dieses achteckige Meisterwerk der 1240er Jahre, von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, steht einsam auf dem Gipfel eines grünen Hügels in der Nähe der Stadt Andria.

    • Südlich von Bari, auf einem weißen Felsen, 20 m über den türkisfarbenen Gewässern der Adria, steht die kleine Stadt Polignano a Mare, ein faszinierende Terrassenzusammensetzung mit Blick auf das Meer. Seine weißgetünchten Gassen und seine schönen Kirchen bilden eine Szenerie, die an die Kykladen erinnert, während der kleine Strand ein Weltreiseziel für Klippenspringen ist.

    • Die Castellana-Grotten (Grotte di Castellana) bilden einen ungefähr 3 km langen unterirdischen Durchgang auf der nordöstlichen Seite der Valle d’ Itria und werden als das schönste speläologische Gebilde Italiens angesehen. Ein Labyrinth von weißen, glatten Figuren, die aus faszinierenden Stalagmiten und Stalaktiten bestehen. Wählen Sie die längere Strecke, damit Sie auch die „Weiße Grotte“, den bewundernswertesten Saal des Gebildes, besichtigen können.

    • Das strahlende Lecce, das schönste Juwel der Krone von Apulien. Ein herrliches Freilichtmuseum, im Barockstil aus dem berühmten lokalen Sandstein (Pietra Leccese) in Goldtönen gebaut, als „Florenz des Barocks“ und „Rom des Südens“ bekannt. Ein reger Universitätscampus mit einer über 2.000 Jahre alten Geschichte. Eine Stadt mit griechischen Wurzeln und einer langen Tradition in der Papiermaché-Technik.

  • view_headlineVersäumen Sie es nicht, ...

    die Weingärten und die Kellereien von Locorotondo, auch als „Weintal“ bekannt, zu besichtigen.

    einen Spaziergang an der romantischen Küstenpromenade von Bari, Lungomare, zu genießen.

    einen Halt an dem geschäftigen Fischmarkt von Bari zu machen und das bevorzugte Gericht der Einheimischen zu kosten: Sandwich mit gegrilltem Oktopus mit Olivenöl und Zitrone.

    die Läden der Altstadt zu besichtigen und handgemachte Keramikwaren und Strohhüte zu kaufen.

    von den Frauen von Bari Vecchia zu lernen, wie Sie handgemachte Orecchiette machen können. Jeden Morgen versammeln sich Frauen um hölzerne Tische vor ihren Häusern und verwandeln die Gassen in „Pasta-Werken“ im Freien.

    die berühmten lokalen Gerichte wie Tiella barese (gebackene Muscheln, Reis und Kartoffeln), Fave e cicoria (gelbe Spalterbsen mit Chicorée) und Orecchiette mit Cime di rapa (Teigwaren mit Stängelkohl) in einer traditionellen Osteria der Altstadt zu kosten.

    • lokale Weinsorten von Apulien wie Negramaro del Salento und Nero di Troia zu kaufen.

  • view_headlineReise nach Bari

    Reisen Sie nach und von Bari und genießen Sie eine herrliche Fahrt auf den blauen, kristallklaren Gewässern des Ionischen Meers und der Adria.

    Der Hafen von Bari wird mit täglichen Fahrten mit dem Hafen von Patras und den dazwischenliegenden Häfen Igoumenitsa und Korfu verbunden.

    Die Strecken ITALIEN-GRIECHENLAND werden gemeinsam mit Superfast Ferries betrieben.

    Die moderne Flotte und das bestens spezialisierte Bordpersonal versprechen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt an Bord und werden den Wünschen und Anforderungen des modernen Passagiers gerecht. Alle Fähren der internationalen Linien verfügen über geräumige Kabinen sämtlicher Kategorien, bequeme und klimatisierte Gemeinschaftsräume mit vielen Unterhaltungsoptionen, moderne Geschäfte, Restaurants und Café-Bars, 24 Stunden am Tag Internetservice (WLAN) und die Möglichkeit, auf dem Schiff zu campen.

    Entdecken Sie hier die günstigsten Fahrpreise sowie einmalige Ermäßigungen für individuelle Fahrkarten und Kabinen das ganze Jahr über.

  • view_headlineAnkunft in Bari

    Die Fähren laufen den modernen Hafen von Bari an, einen der wichtigsten Häfen von Italien und Westeuropas Tor zu dem Balkan und dem östlichen Mittelmeer. Das Terminal liegt nördlich, in der Nähe des historischen Zentrums der Stadt. Sie können das Zentrum von Bari leicht zu Fuß, mit dem Taxi oder mit einem privaten Shuttle-Bus erreichen. Der Stadtbus Linie 20 hält am Ausgang des Hafens und verbindet ihn mit dem Hauptbahnhof von Bari, der nur 3 km davon entfernt ist.

    Bari ist nicht nur eine Station des nationalen Eisenbahnsystems von Italien, sondern auch ein Verkehrsknotenpunkt der Regionalbahn. Von hier kann der Besucher leicht mit dem Zug zu allen großen italienischen Städten, zu wichtigen Städten im Festland von Apulien und zu wichtigen Reisezielen in Ost- und Süditalien fahren.

    Die Hauptstadt von Apulien ist auch der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung der italienischen Küsten der Adria und von Süditalien mit dem Auto. ANEK LINES bietet zuverlässige und preiswerte Transportdienstleistungen und ermöglicht es Ihnen, Ihr eigenes Auto, Motorrad, Wohnwagen oder Wohnmobil mitzunehmen und unvergessliche Ausflüge zu einmaligen Zielen zu genießen.

  • view_headlineWichtige Telefonnummern

    ΑΝΕΚ LINES – Zentrale Buchungsabt.: 0030 210 4197400, 0030 210 4197420
    (Bari-Agentur) – PORTRANS s.r.I.: 0039 080 5282809, 0039 080 5282828
    Hafenbehörde Bari (Autorità Portuale): 0039 080 5788511
    Fremdenverkehrsamt: 0039 080 5242244
    Funktaxi: 0039 080 5543333
    Stadtpolizei (Polizia Municipale): 0039 080 5491331
    Polizei (Carabinieri): 0039 080 5530533
    Krankenhaus: 0039 080 349 349
    Rettungsdienst: 118
    Hauptbahnhof Bari (Station FS): 0039 080 5210600
    Postamt Bari: 0039 080 5282439

Mehrere Reiseziele
clear
keyboard_arrow_down
keyboard_arrow_down
date_range
date_range
people
directions_car
pets

Andere Angebote
arrow_upward