ANCONA

Obwohl ihr der ausgefallene Glanz der meisten berühmten italienischen Städte fehlt, hat die Hauptstadt der immergrünen Region von den Marken, und größter Hafen von Mittelitalien, ihre authentische Persönlichkeit und birgt viele Überraschungen für den Besucher. Eine großartige natürliche Szenerie von grünen Hügeln mit Blick auf die Adria. Ein Stück des alten Europas, geschmückt mit römischen Ruinen und großen Palazzi der Renaissance in verschiedenen Erdtönen. Ein kulinarisches Paradies der Meeresfrüchte. Eine Stadt mit freundlichen, wählerischen, aber auch bescheidenen Einwohnern, die mit Hingabe ihren Nachmittags-Aperitivo um 18.30 genießen, aber noch mehr als das Kunst und Oper lieben und als die passioniertesten Theaterliebhaber Italiens gelten.

Ancona hat eine vorteilhafte geografische Lage. An der östlichen Küste von Italien liegt am Fuß des zauberhaften Monte Conero eine Halbinsel, die sich bis zur Adria erstreckt und einen einzigartigen Naturhafen bildet. Die Griechen aus Syrakus waren die ersten, welche die Bedeutung dieser Lage begriffen und sie haben dort 387 v.Chr. eine Kolonie gegründet. Der Name, den sie der Kolonie gaben, stammt von dem griechischen Wort „Ankon“ (Αγκών), das „Ellbogen“ bedeutet, weil die Form der Halbinsel auf der Karte von Italien einem menschlichen Ellbogen ähnelt. Die Stadt war für ihren Wein und für die Purpurfarbe berühmt und erreichte ihren Höhepunkt in der römischen Zeit dank ihres wichtigen Hafens. Ancona war eine der fünf Seestädte (Pentapolis) des byzantinischen Exarchats von Ravenna, aber auch privilegiertes Gebiet des Kirchenstaats bis zu ihre Vereinigung mit dem Königreich Italien und es bewahrte viele Jahrhunderte lang seinen Glanz.

Der Blick auf die Altstadt und den historischen Hafen vom Gipfel Guasco aus ist atemberaubend. Hier steht der Dom von San Ciriaco (Cattedrale San Ciriaco), das Wahrzeichen von Ancona; ein Meisterwerk byzantinischer, römischer und gotischer Architektur, auf den Ruinen einer antiken Akropolis gebaut. Sehr nahe am Dom, auch in ausgezeichneter Lage, steht ein weiteres emblematisches Monument, der Triumphbogen von Trajan, im 2. Jahrhundert dem römischen Kaiser zu Ehren errichtet, der die Hafenfestung stärkte. Ein weiteres imposantes Gebäude ist das majestätische Mole Vanvitelliana oder Lazaretto, im 18. Jahrhundert gebaut, ein großes, befestigtes fünfeckiges Militärgebäude, das an eine Steininsel in der Mitte des Hafens erinnert. Heute beherbergt es ein Kulturzentrum.

Schlendern Sie durch das historische Zentrum der Stadt mit den gepflasterten Gassen, den schönen Plätzen und den stimmungsvollen Cafés und bewundern Sie einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Ancona: die majestätische Barockkirche San Domenico in der Piazza del Plebiscito, die Meisterwerke wie die „Kreuzigung“ von Tizian und die „Mariä Verkündigung“ von Guercino beherbergt; den imposanten Palazzo Ferretti vom 16. Jahrhundert, Sitz des Archäologischen Museums der Marken; das historische Teatro delle Muse (1826), eine schöne Kombination von ionischen Säulen und einem verzierten Flachrelief mit den Figuren von Apoll und den neun Musen; die Kirche San Francesco alle Scale, im 15. Jahrhundert errichtet, mit ihrem beeindruckenden venezianisch-gotischen Eingang, ein Werk von dem berühmten venezianischen Bildhauer Giorgio Orsini; und, natürlich, die bekannte Fontana del Calamo, im 16. Jahrhundert gebaut; man sagt, dass wer von ihrem Wasser trinkt, bald in die Stadt zurückkehrt.

  • view_headlineSehenswürdigkeiten und Ausflüge in der Nähe von Ancona

    In der „unbekannten“ Region Marken paart sich die Landschaft von Toskana mit der rauen Schönheit des Mittelmeers. Die Geschichte hat im Laufe der Jahrhunderte die Kultur und die bezaubernden Traditionen der Gegend zusammengewoben.

    • Die Wiege der Renaissance, der Geburtsort Raffaels und ein architektonisches Meisterwerk: das imposante Urbino bewahrt seine unberührte Atmosphäre und seinen Glanz aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts, die es dem aufgeklärten Hof des Herzogs Federico da Montefeltro und den prominenten Einwohnern der Stadt verdankt. Eine der schönsten Städte Italiens, voll befestigt, auf einem grünen Hügel in Höhe von 485 m gebaut und von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Bewundern Sie das große Palazzo Ducale, wo sich heute die Galleria Nazionale delle Marche mit Weltkunst-Meisterwerken wie die „Geißelung Christi“ von Piero della Francesca befindet. Eine andere lokale Sehenswürdigkeit ist das Haus von Raffael.

    • Tausende von Pilgern treffen sich jedes Jahr in der schönen mittelalterlichen Burgstadt Loreto, das für sein historisches Heiliges Haus der Muttergottes berühmt ist. Hier, auf dem Gipfel des grünen Hügels, steht das imposante Santuario della Santa Casa, ein Meisterwerk der Renaissancekunst aus dem 15.-16. Jahrhundert, in dem sich das Heilige Haus der Heiligen Familie von Nazaret befindet. Der Legende nach wurde das Haus von Muttergottes und Jesus 1294 von den Erzengeln hierher transportiert, damit es vor den Sarazenen sicher ist, die in das Heilige Land einmarschiert waren.

    • Prächtige Städte, auf den Hügeln und in den Tälern verstreut, und traditionelle mittelalterliche Dörfer mit reicher Geschichte und schöner Architektur bieten eine faszinierende Chance, das zauberhafte Festland von Ancona zu erforschen: das stimmungsvolle Montefano mit seinen Barockkirchen, das musikalische Camerano, die Stadt des Akkordeons, für den Bau von Musikinstrumenten seit dem 19. Jahrhundert berühmt; hier erwartet den Besucher ein faszinierendes thematisches Museum; das wunderbare Recanati, Geburtsort von Giacomo Leopardi; Filottrano, das Herz der traditionellen Herstellung von Herrenkleidung.

    • Beliebte luxuriöse Badeorte, idyllische Buchten und Strände von seltener wilden Schönheit bilden die zauberhafte Szenerie der Riviera del Conero, der Küstenlinie, die von dem nördlichen Teil der weißen Felsen des Monte Conero geformt wird, die in die kristallklaren Gewässer der Adria tauchen. Die Küstenlinie gehört zu dem ökologischen Schutzgebiet des Regionalparks Conero (Parco del Conero), einem wahren Paradies für Naturliebhaber und Wanderer, mit üppiger niedriger Vegetation. Genießen Sie den Blick auf das weite, blaue Meer von den natürlichen Terrassen von Sirolo und Numana aus; bewundern Sie die Symphonie der leuchtend weißen Kieselsteine und des türkisfarbenen Wassers der Bucht Portonovo und des faszinierenden Mezzavalle.

    • Die faszinierende unterirdische Welt der Frasassi-Grotten, nicht weit von der Stadt Genga entfernt, ist eins der wichtigsten geologischen Monumente von Europa mit unglaublichen geologischen Formationen aus Stalagmiten und Stalaktiten. Der eindrucksvollste Saal dieser 1,5 km langen Strecke heißt „Abgrund von Ancona“ und ist so groß, dass der Mailänder Dom, der größte Dom weltweit, darin Platz hätte.

  • view_headlineVersäumen Sie es nicht, ...

    • das Museo Tattile Statale Omero in Ancona, das einzige europäische Museum für Blinde mit römischen Antiquitäten und Renaissancekunstwerken, zu besuchen.

    • die majestätische Küstenstadt Pesaro, Geburtsort von Gioachino Rossini, dem berühmten Komponisten der Oper „Der Barbier von Sevilla“, zu besuchen. Besichtigen Sie sein Haus, das heute ein Museum ist, und den zentralen Platz mit dem Dom San Terenzio und dem Palazzo Ducale.

    • die schöne historische Stadt Ascoli Piceno zu besuchen, die ganz aus Travertin, einem lokalen gelbbraunen Naturmineral, gebaut ist. Vergessen Sie nicht, die berühmte lokale Delikatesse Olive all’ ascolana (panierte und gebratene Oliven mit Fleisch, Kräutern und Käse gefüllt) zu kosten.

    • die Weinkultur der Region der Marken, Heimat des berühmten Weißweins Verdicchio und des Rotweins Rosso Conero zu entdecken.

    • die drei beliebtesten Gerichte von Ancona zu kosten: Stoccafisso all’ anconetana (gebackener Stockfisch mit süßer Sauce und Kartoffeln), Brodetto (Fischeintopf) und Vincisgrassi (ein lokales Rezept für Lasagne von 1799).

  • view_headlineReise nach und von Ancona

    Reisen Sie nach und von Ancona mit ANEK LINES und genießen Sie eine angenehme Reise auf den blauen, kristallklaren Gewässern des Ionischen Meers und der Adria mit einer der führenden Fährgesellschaften im Mittelmeerraum.

    ANEK LINES verbindet den Hafen von Patras mit täglichen Fahrten mit dem Hafen von Ancona und den dazwischenliegenden Häfen Igoumenitsa und Korfu (im Sommer). ANEK bietet hochwertige Dienstleistungen und die echte kretische Gastfreundschaft an Bord.

    Die Strecken ITALIEN-GRIECHENLAND werden gemeinsam mit Superfast Ferries betrieben.

    Die moderne Flotte und das bestens spezialisierte Bordpersonal von ANEK versprechen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt an Bord und werden den Wünschen und Anforderungen des modernen Passagiers gerecht. Die Fähren von ANEK LINES verfügen über geräumige Kabinen sämtlicher Kategorien, bequeme und klimatisierte Gemeinschaftsräume mit vielen Unterhaltungsoptionen, moderne Geschäfte, Gourmet-Restaurants und Café-Bars.

    Wir legen unser besonderes Augenmerk auf die Gastronomie, mit erlesenen Menüs aus authentischen kretischen Produkten und Köstlichkeiten aus der kretischen und mediterranen Küche. Auf allen ANEK-Fähren bieten wir Ihnen 24 Stunden am Tag Internetservice (WLAN und Internet-Ecken) in speziell eingerichteten Räumen. Auf den internationalen Strecken wird ein Freideck-Schwimmbad und die Möglichkeit, auf dem Schiff zu campen angeboten.

    Entdecken Sie hier die günstigsten Fahrpreise sowie einmalige Ermäßigungen für individuelle Fahrkarten und Kabinen das ganze Jahr über.

  • view_headlineAnkunft in Ancona

    Die Fähren von ANEK LINES laufen den modernen Hafen von Ancona, den größten und wichtigsten Hafen Mittelitaliens, an und fahren von dort ab. Der Hafen befindet sich buchstäblich vor dem historischen Zentrum der Stadt.

    Der Hauptbahnhof von Ancona (Stazione FS Centrale) ist nur 2 km von dem Hafen entfernt. Sie können den Hauptbahnhof leicht mit dem Taxi oder mit dem Bus 1/4 (nach Tavernelle) erreichen, den Sie von der Piazza Kennedy rechts vom Hafen nehmen können.

    Von Ancona gibt es häufige Zugverbindungen zu allen großen Städten Italiens (Rom, Mailand, Bologna, Neapel, Florenz) und mit anderen europäischen Städten und so ist es der ideale Ausgangspunkt für Fahrten zu verschiedenen Reisezielen.

    Von Ancona aus können Sie leicht auf einem großen Autobahnnetz alle beliebten Reiseziele in Italien und Europa erreichen, sowie die Autobahn A14 (Autostrada Adriatica), die Bologna mit Tarent verbindet, und die SS16, die direkt an der schönen Küste der Adria liegt. Die SS76 (Ancona-Rom) verbindet Ancona mit Rom. ANEK LINES bietet zuverlässige und preiswerte Transportdienstleistungen und ermöglicht es Ihnen, Ihr eigenes Auto, Motorrad, Wohnwagen oder Wohnmobil mitzunehmen und unvergessliche Ausflüge zu einmaligen Zielen in Italien und anderen europäischen Ländern zu genießen.

  • view_headlineWichtige Telefonnummern

    ΑΝΕΚ LINES – Zentrale Buchungsabt.: 0030 210 4197400, 0030 210 4197420
    ANEK LINES ITALIA s.r.l.: 0039 071 2072346
    ANEK LINES ITALIA – Stazione Marittima di Ancona: 0039 071 2072275
    F.LLI. MORANDI & CO: 0039 071 202033
    Hafenpolizei Ancona: 0039 071 207891
    Stadtgemeinde Ancona: 0039 071 2221
    Stadtpolizei: 0039 071 222 2222
    Postamt Ancona: 0039 071 501 2260
    Funktaxi: 0039 071 43321

Mehrere Reiseziele
clear
keyboard_arrow_down
keyboard_arrow_down
date_range
date_range
people
directions_car
pets

Andere Angebote
arrow_upward